Wer

Inhaber eines Stromlieferungsvertrages oder die Erben des Inhabers, können die Rückerstattung des RAI-Abonnements für ansässige Haushaltskunden, das auf der Stromrechnung angelastet wurde obwohl die RAI-Gebühr nicht geschuldet war, durch Abfassen des entsprechenden Vordruckes beantragen.

Die Bürger/innen, die das 75. Lebensjahr vollendet haben und deshalb von der Einzahlung befreit sind, wenn ihr Einkommen nicht über 6.713,98 Euro ist (für die Gebührenbefreiung in Bezug auf das Jahr 2018 darf das gesamte Familieneinkommen des Vorjahres - 2017 - nicht über 8.000 Euro sein), und die die RAI-Gebühr bezahlt haben obwohl sie im Besitz der gesetzlichen Voraussetzungen sind, um die Gebührenbefreiung in Anspruch nehmen zu können, können auch den eigens dafür vorgesehenen Vordruck verwenden.